Planungsblockade bei B 217 aufgeben!

Wegen der absehbar hohen Risiken auf den Umleitungsstrecken für die B 217 hatte die CDU-Fraktion bereits am 5. Mai eine Alternativen-Prüfung beantragt. Die nun ausgesprochene dritte Verschiebung des Baubeginns bekräftigt – leider – unsere Bedenken.

Es ist bedauerlich, dass die SPD-Fraktion diesen Prüfauftrag verzögert hat. Bei einer halbseitigen Bauausführung in Holtensen hätte der Umbau bereits während der Sommerferien beginnen können.

Auch ohne Anregung aus der Politik hätten wir uns deutlich mehr Beweglichkeit in der Gemeindeverwaltung gewünscht. Denn ein schlechter Bauplan wird durch viele Umleitungsampeln nicht gut, sondern nur durch eine Verbesserung des Planes an sich. Leider fehlte im Rathaus wohl der Mut für eine positive Veränderung der eigenen Pläne.

Der hohe Bedarf an Verkehrsleittechnik in den betroffenen Ortschaften wird den alten Kostenvergleich der Landesbehörde mittlerweile gekippt haben. Die halbseitige Bauweise unter Verkehr durch Holtensen dürfte nun sowohl sicherer als auch wirtschaftlicher sein.

Weil die Baustelle vor dem Winter sowieso nicht mehr fertig wird, sollte sie erst im Frühjahr begonnen werden. Bis dahin ist ausreichend Zeit für eine fachgerechte Planung, entweder der Umleitungsstrecke oder – besser noch – eine optimierte Führung des Regenwasserkanals, um die halbseitige Bauweise nicht mehr zu blockieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert